Bootfähiges USB-Laufwerk erstellen

Sie können einen bootfähigen USB-Stick erstellen, der für die Bereitstellung von Windows Server Essentials verwendet wird. Der erste Schritt ist die Vorbereitung des USB-Sticks mit DiskPart, einem Befehlszeilenprogramm. Weitere Informationen zu DiskPart finden Sie unter DiskPart Kommandozeilenoptionen. Sie wollen Ihren PC resetten unn brauchen aber eine bootfähige CD? Wir haben versucht für Sie einen einfachen Guide zum Thema windows boot usb erstellen zu erschaffen. Ob CD oder USB-Stick, folgen Sie unserer Anleitung und Sie bekommen ein tolles ERgebnis mit dem Sie arbeiten können.  Stecken Sie das USB-Laufwerk ein, von dem Sie booten möchten. Wählen Sie das Menü „Tools > Bootable USB Drive erstellen“. Das Dialogfeld „Bootable USB Drive erstellen“ wird eingeblendet. Wenn Sie Windows Vista oder ein anderes Betriebssystem verwenden, müssen Sie den UAC-Dialog bestätigen, um fortzufahren.

windows boot usb erstellen

Jetzt wird es interessant

  • Klicken Sie im Dialog „Bootable USB Drive erstellen“ auf die Schaltfläche „….“, um die ISO-Datei des Windows-Betriebssystems zu öffnen.
  • Wählen Sie das richtige USB-Laufwerk aus der Liste „Ziel USB-Laufwerk“, wenn mehrere USB-Laufwerke an den Computer angeschlossen sind.
  • Wählen Sie die richtige Schreibweise. „USB-HDD“ wird empfohlen.
  • Klicken Sie auf die Schaltfläche „Start“, um mit der Erstellung eines bootfähigen USB-Sticks zu beginnen.
  • PowerISO warnt Sie, dass alle Daten auf dem USB-Stick zerstört werden. Klicken Sie auf „OK“, um fortzufahren.
  • Das Programm beginnt mit dem Schreiben eines USB-Sticks und der Anzeige der Fortschrittsinformationen. Sie sollten nach Abschluss des Vorgangs die Meldung „Schreiben eines USB-Sticks erfolgreich abgeschlossen“ erhalten.
  • Wenn im obigen Prozess keine Fehler aufgetreten sind, sollten Sie nun alle Einstellungen vornehmen, um Windows vom USB-Stick aus einzurichten!
  • Schritt 2: Konfiguration des BIOS
  • Sie sollten nun neu starten und in die BIOS-Konfiguration gehen, um von USB zu booten. Die Anweisungen dazu sind von System zu System sehr unterschiedlich, führen aber in der Regel zu folgendem Ergebnis:

Starten Sie das System neu.

Während des Bootvorgangs (bevor Windows mit dem Laden beginnt) gelangen Sie in den BIOS-Konfigurationsbildschirm, indem Sie auf F1, F2, Delete oder Escape klicken. Hotkey-Anweisungen werden in der Regel auf dem Bildschirm angezeigt.

Gehen Sie zu dem Abschnitt, der Ihre Bootgeräte enthält.

Wenn Ihr USB-Laufwerk angeschlossen ist, sollte das USB-Laufwerk aufgelistet werden. Wenn dies nicht der Fall ist, unterstützt Ihr System möglicherweise nicht das Booten von USB. Unter der Annahme, dass es unterstützt wird (wie es bei praktisch jeder modernen Hardware der Fall ist), bewerben Sie Ihren USB-Stick auf das primäre Bootgerät.

Verlassen Sie die BIOS-Konfiguration und speichern Sie alle Änderungen.

Bitte beachten Sie, dass Sie Ihr System ernsthaft beschädigen können, indem Sie falsche BIOS-Einstellungen vornehmen!

Schritt 3: Booten und Einrichten von Fenstern vom USB-Laufwerk aus

Angenommen, Sie haben Ihr BIOS richtig konfiguriert und Ihr USB-Stick unterstützt das Booten, dann sollte das Windows-Setup nun geladen werden. Abhängig von der Geschwindigkeit Ihres USB-Sticks kann dies einige Zeit dauern.

Wenn es nicht funktioniert, überprüfen Sie Folgendes, bevor Sie eine Szene machen:

Ist Ihr BIOS richtig konfiguriert, um vom USB-Gerät zu booten? (Ist das USB-Gerät gelistet und hat es oberste Priorität?)

Haben Sie den USB-Stick in Schritt eins richtig vorbereitet? (Starten Sie den Vorgang neu.)

Unterstützt Ihr USB-Stick richtig das Booten von Ihrem USB-Stick? (Versuchs mit einem anderen!)